Country GuideUK

From Global Connections

Diese Country Guide Website richtet sich an international tätige Unternehmen. Stand dieser Inhalte ist Januar 2016 - die Inhalte dieser Seite basieren auf den zu diesem Zeitpunkt gültigen Daten und der entsprechenden Rechtslage.


Großbritannien ist das europäische Land mit den meisten ausländischen Direktinvestitionen (Foreign Direct Investment, FDI) und belegt in dieser Kategorie weltweit hinter den USA den zweiten Platz. Großbritannien steht ausländischen Investitionen offen gegenüber und ist ein Land, in dem die Durchführung von Geschäften als einfach erachtet wird. Für die Stabilität und Konsistenz seines Gewohnheitsrechts und seiner Staatsführung ist Großbritannien ebenfalls international bekannt.

Im Doing-Business-Ranking der Weltbank von 2016 steht Großbritannien an sechster Stelle, was die höchste Platzierung innerhalb der G7-Staaten ist. Das Land hat sich vom achten auf den sechsten Rang verbessert, was auf einer Reihe von Regierungsreformen beruht, die die Durchführung von Geschäften erleichtern sollen. Dazu gehören u. a. die Senkung des nominalen Körperschaftssteuersatzes, Bemühungen zur Verringerung der von Arbeitgebern geleisteten Sozialabgaben und der Aufbau enger Handelsbeziehungen mit Schwellenländern, worauf im Abschnitt Handel näher eingegangen wird.

Wichtige Aspekte zu der Unternehmensgründung in Großbritannien:

  • Zur Gründung eines neuen Unternehmens in Großbritannien sind ungefähr 13 Tage erforderlich, und die Gebühren dafür sind gering. Dieser Prozess wird im Abschnitt Geschäftstätigkeit in näher behandelt.
  • 98 Prozent der Visa-Anträge qualifizierter Arbeiter werden bewilligt, und eine Antragstellung dauert nur 30 Minuten. Die Arbeitsvorschriften werden im Abschnitt Arbeit näher behandelt.
  • Mit Ausnahme der Anträge auf dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung („Non-Settlement-Visa“) werden 96 Prozent der Visa-Anträge innerhalb von 15 Tagen bearbeitet.
  • Bis zum Erhalt einer Baugenehmigung vergehen ungefähr 56 Tage, und die Kosten dafür betragen 6.676 Britische Pfund (ca. 7.880 Euro).
  • Über drei Viertel der wichtigsten Infrastrukturprojekte wird fristgerecht entschieden (innerhalb von 13 Wochen), und über die Mehrheit der kleineren Projekte, von denen 88 Prozent bewilligt werden, wird innerhalb von acht Wochen entschieden. Weitere Informationen finden sich im Abschnitt Infrastruktur.
  • Beim Vergleich der Systeme zum Schutz geistigen Eigentums von 36 Ländern belegte Großbritannien den ersten Platz. Dabei wurden folgende Kriterien berücksichtigt: Kosten, Bearbeitungszeiten, Qualität der Richter/Gerichte, Beratungsqualität und die Fairness und Vorhersagbarkeit von Urteilen. Das Thema geistige Eigentumsrechte wird im Abschnitt Rechtlicher Überblick näher behandelt.
  • Gesellschaften, die eine Notierung an der LSE beantragen, müssen unter anderem eine dreijährige Handelshistorie nachweisen. Dies wird im Abschnitt Finanzen näher behandelt.

Obwohl Unternehmensgründungen und Investitionen in Großbritannien nach einem transparenten und einfachen Muster erfolgen, ist es wichtig, die lokalen Besonderheiten zu kennen. Das Geschäftsgebaren in Großbritannien kann sich von dem unterscheiden, das die Investoren in ihren Ländern gewohnt sind. Hinzu kommen Unterschiede zwischen den einzelnen Regionen und Branchen.

In Großbritannien werden mehr als 300 Sprachen gesprochen. Die offizielle und am meisten gesprochene Sprache ist Englisch, das allgemein als die Geschäftssprache gilt. Am Arbeitsplatz kleiden sich die Arbeitskräfte in der Regel formell, was jedoch je nach Branche variiert. Es wird auch immer üblicher, dass sich die Beschäftigten auf lässig-elegante Weise kleiden.

Pünktlichkeit ist wichtig, und generell kann es sein, dass die Teilnehmer an Geschäftssitzungen frühzeitig zu den Terminen erscheinen. Beim Vorstellen einer Person erfolgt normalerweise ein Händedruck, und Visitenkarten können zu Beginn oder zum Ende eines Meetings ausgetauscht werden. Geschenke gehören in Großbritannien in der Regel nicht zur geschäftlichen Etikette. Darüber hinaus ist es wahrscheinlich, dass die Übergabe oder Annahme von Geschenken in den Unternehmensrichtlinien untersagt wird, was gemäß den Geldwäschebekämpfungs- und Antibestechungsrichtlinien erfolgt. Dies wird im Abschnitt Rechtlicher Überblick näher behandelt.

Wer beabsichtigt, eine Firma in Großbritannien zu gründen, wird sich oft auch in anderen europäischen Ländern nach alternativen Standorten umschauen. Obwohl die Mitgliedschaft in der EU Gleichheit in vielen rechtlichen, steuerlichen und prüfungsrelevanten Aspekten gewährleistet, bietet Großbritannien eine Reihe von Vorzügen:

  • Großbritannien ist gegenwärtig die fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt. Es wird erwartet, dass es Deutschland um das Jahr 2030 als größte westeuropäische Volkswirtschaft ablöst.
  • Großbritannien ist das europäische Land mit den meisten europäischen Unternehmenshauptsitzen.
  • Es verfügt über eine Erwerbsbevölkerung von 32 Millionen. Dies ist die zweitgrößte in der EU.
  • Hinsichtlich seiner Fachkräfte steht es an erster Stelle der großen europäischen Volkswirtschaften.
  • Unter den fünf größten Volkswirtschaften der EU hat Großbritannien die niedrigsten Sozialversicherungsbeiträge.

Trotz der vielen Vorteile, die das britische Geschäftsumfeld bietet, wird die Entscheidung des Landes, die EU zu verlassen, in den kommenden Jahren für Unsicherheit sorgen. „Brexit“ beeinträchtigt möglicherweise die Attraktivität Großbritanniens als Tor zu Europa und trennt das Land von wichtigen Steuerregelungen, z. B. die der Mutter-Tochter-Richtlinie, die Mitgliedstaaten eine günstigere steuerliche Behandlung bietet. In den kommenden Jahren muss Großbritannien einen Großteil seiner Handels-, Beschäftigungs- und Steuervorschriften überarbeiten.

Dieser Leitfaden bietet Unternehmen einen Überblick über Großbritannien und erläutert, wie das britische Rechtssystem funktioniert, was bei Neugründungen und beim Markteintritt zu beachten ist, welche Steuer- und Zollvorschriften bestehen und welche Faktoren bei der Geschäftstätigkeit in den Großbritannien von Bedeutung sein können. Die Informationen in diesem Dokument sind jedoch allgemeiner Natur, weshalb Sie nicht darauf vertrauen sollten, ohne sich zuvor professionell beraten zu lassen.

Bitte beachten Sie, dass die Länderleitfäden möglicherweise nur in englischer Sprache verfügbar sind.

Nützliche Links

1 Handelsregister
2 Finanz- und Zollbehörde
3 Datenschutzbehörde
4 Kriminalamt
5 Britisches Amt für Visaanträge und Einwanderung
6 Amt für geistiges Eigentum
7 Britisches Ministerium für Handel und Investitionen
8 Behörde für internationalen Handel
9 Britische Exportfinanzierungsagentur
10 Arbeits- und Rentenministerium

 

Quellen

1 Empfänger der meisten ausländischen Direktinvestitionen
2 Doing Business Rankings
3 Visa-Statistiken/Infrastrukturprojekte
4 IP Index
5 Mehr als 300 Sprachen gesprochen
6 Großbritannien fünftgrößte Volkswirtschaft
7 Wird Deutschland voraussichtlich um das Jahr 2030 als größte westeuropäische Volkswirtschaft ablösen
8 Großbritannien ist das europäische Land mit den meisten europäischen Unternehmenshauptsitzen
9 Umfang der Erwerbsbevölkerung
10 Hinsichtlich seiner Fachkräfte an erster Stelle der großen europäischen Volkswirtschaften
11 Die niedrigsten Sozialversicherungsbeiträge unter den fünf größten Volkswirtschaften der EU

 

Country Guide herunterladen - auf Englisch - UK (2.07MB, PDF)

Haftungsausschluss

Dieses Dokument wird von der HSBC Bank plc (die Bank) herausgegeben. Bei diesem Leitfaden handelt es sich um ein gemeinsames Projekt mit Grant Thornton. Er gilt gegenüber niemandem und in keinem Land als Angebot oder Aufforderung zum Tätigen von Geschäften. Er ist nicht zur Distribution an Personen in oder wohnhaft in Ländern, in denen die Distribution dieses Dokuments beschränkt ist, bestimmt. Er darf durch den Empfänger nicht kopiert, reproduziert, übertragen oder weiterverbreitet werden. Dieses Dokument enthält ausschließlich Informationen allgemeiner Natur. Es ist nicht als vollständig anzusehen und stellt keine finanzielle, rechtliche, steuerliche oder anderweitig professionelle Beratung dar. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sollten nicht als Grundlage zum Handeln dienen, ohne vorher eine konkrete professionelle Beratung in Anspruch genommen zu haben. Obwohl dieses Dokument mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, übernehmen die Bank und Grant Thornton keine Garantie, Gewährleistung oder Verantwortung in Bezug auf dessen Genauigkeit oder Vollständigkeit, weder ausdrücklich noch stillschweigend. Unter keinen Umständen haftet die Bank oder Grant Thornton für erlittene Verluste, die durch das Vertrauen auf in diesem Dokument geäußerte Meinungen oder getroffene Aussagen verursacht wurden. Außer in speziell gekennzeichneten Fällen werden hierin nur die Ansichten der Bank dargestellt, die ohne vorherige Ankündigung geändert werden können. Der Inhalt dieses Dokuments wurde im Januar 2016 zusammengestellt und entsprach zu diesem Zeitpunkt dem geltenden Recht bzw. den verfügbaren Informationen.

Grant Thornton bezieht sich auf die Marke, unter der Mitgliedsunternehmen von Grant Thornton ihren Kunden Bestätigungs-, Steuer- und Beratungsleistungen bereitstellen, und/oder bezieht sich je nach Kontext auf ein oder mehrere Mitgliedsunternehmen. Bei Grant Thornton International Ltd (GTIL) und seinen Mitgliedsunternehmen handelt es sich nicht um eine weltweite Partnerschaft. GTIL und jedes Mitgliedsunternehmen sind jeweils separate Körperschaften. Dienstleistungen werden von den Mitgliedsunternehmen bereitgestellt. GTIL liefert keine Dienstleistungen an Kunden. GTIL und seine Mitgliedsunternehmen vertreten und verpflichten sich nicht gegenseitig und haften nicht für Handlungen oder Unterlassungen anderer Mitgliedsunternehmen. Diese Publikation wurde ausschließlich als Leitfaden erstellt. GTIL übernimmt keine Verantwortung für Verluste, die durch Handlungen oder Unterlassungen aufgrund von Materialien in dieser Publikation entstehen.

Die Verantwortung für die Übersetzung des Inhalts dieses Leitfadens verbleibt bei HSBC.  Im Falle von Abweichungen oder Unstimmigkeiten zwischen der englischen und einer übersetzten Version dieses Leitfadens ist die englische Fassung anzuwenden und maßgeblich.

Kontakt

Ihr Zugang zum globalen Netzwerk

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ist für den Inhalt der folgenden Seiten nicht verantwortlich und übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung.

You are leaving the HSBC CMB website.

Please be aware that the external site policies will differ from our website terms and conditions and privacy policy. The next site will open in a new browser window or tab.